Settantotto: Wundervoll


Wer sich in die seichten Gebiete des eigenproduzierten Pro7-Abendprogramms begibt, hat vielleicht vor einigen Monaten mitbekommen, dass Ex-BroSis-Bandmitglied Giovanni Zarella zusammen mit seinem Kumpel in Köln-Rodenkirchen ein italienisches Restaurant eröffnet hat. Da wollten meine Kinder, die wie Fliegen am Bildschirm klebten, wenn die Folgen kamen, unbedingt mal hin.

Und was soll ich sagen: es lohnt sich. Die Preise sind zwar gehoben, die Speisen jedoch frisch zubereitet und superlecker (mein Favorit: die Vorspeisenplatte und die Pizza mit der Zahl, die auch das Lokal im Namen trägt, nämlich 78. Das ist das Jahr, in dem die Eigner geboren wurden). Und da auf Pro7 inzwischen andere Säue über den Schirm getrieben werden, war auch genügend Platz und kein Reservierungsstau mehr.

Settantotto (Webpräsenz bietet auch nur die Adresse)

Hauptstr. 47
50996 Köln (Rodenkirchen)
Tel.: 0221 - 392645

Preise: €€€


---
TJungbluth, 4. Juli 2010 15:28:58 MESZ